< EVL – Halbmarathon am Sonntag, 15.06.2014
22.09.2014 12:57 Alter: 3 yrs

Abschlussfeier mit Überraschung


Schülerin der KHS erhält Kiwanis-Hauptschulpreis

Sina Herweg, Schülerin der Katholischen Hauptschule Im Hederichsfeld, hat den mit 500 Euro dotierten Kiwanis-Hauptschulpreis erhalten. Seit 15 Jahren zeichnet der Service-Club Hauptschüler aus, die durch gute Leistungen aufgefallen sind.

Reden, Tanzvorführungen, Klaviermusik – mit einem abwechslungsreichen Programm haben die Schulabgänger der Katholischen Hauptschule Im Hederichsfeld ihren Abschluss gefeiert. Für eine Überraschung sorgten in der Festhalle am Opladener Marktplatz dann Klaus Grefges, Präsident des Kiwanis-Clubs Leverkusen, und Carolin Maus, Leiterin des städtischen Fachbereichs Schulen. Sie baten Schülerin Sina Herweg auf die Bühne, um ihr den mit 500 Euro dotierten Kiwanis-Hauptschulpreis zu überreichen.
Seit 15 Jahren zeichnet der Service-Club Hauptschüler aus, die ihren Lehrern durch gute schulische Leistungen und außerunterrichtliches Engagement aufgefallen sind. Die Leverkusener Hauptschullehrer reichten auch in diesem Jahr wieder Vorschläge ein. Die Wahl des Kiwanis-Clubs fiel auf Sina Herweg. Sie hat an der Katholischen Hauptschule den 10B-Abschluss gemacht, der dem Realschulabschluss entspricht. Als Klassensprecherin vertrat sie die Belange ihrer Mitschüler. „Sie wirkt stets integrierend bei Auseinandersetzungen, engagiert sich gegen Mobbing und half bei der Organisation klassenbedingter Vorhaben wie Fahrten und Festen“, hieß es in der Laudatio. Der Schulgemeinde ist sie zudem als Verantwortliche für den Brötchenverkauf bekannt.

Bei der Schülerfirma „Blub – Brötchen lecker und belegt“ war sie verantwortlich für Einkauf und Buchführung. Nach einer Anschubfinanzierung vom Schulverein trägt sich die Einrichtung nun selbst und erwirtschaftet sogar Gewinn – den Sina Herweg wiederum an Schulprojekte spendete. Darüber hinaus hat die Zehntklässlerin, die nun auf ein Berufskolleg wechselt, bereits eine Nachfolgerin für die Leitung von „Blub“ ausgebildet.

(Quelle: Leverkusener Anzeiger, 20.06.2014)